AGB’s

Teilnahmebedingungen:

(Allgemeine Geschäftsbedingungen, AGB)   

 

Dies sind die AGBs der Makata-Lebensschule. Wir bieten Seminare, Camps, Ausbildungen und Beratungen an.

Diese AGBs regeln den Vertrag einer verbindlichen Anmeldung und Buchung, den Rücktritt, die Kündigung, sowie die allgemeinen Teilnahme-Regeln unserer Veranstaltungen.

 

Anmeldung:

 

Die Anmeldung bzw. der Vertrag kommt zu Stande beim Eingang eines ausgefüllten Anmeldeformulars per Post, Fax oder elektronisch über das Internet.

Die empfohlene Spenden für Seminare und Veranstaltungen sind im jeweiligen Beschreibungstext auf der Webseite ersichtlich und werden in Bar vor Ort entrichtet. Es können bei manchen Veranstaltungen auch Anzahlungen anfallen, die überwiesen werden sollen.

Wunschtermine versuchen wir zu erfüllen. Wenn das nicht möglich ist, so wird ein anderer, für beide Seiten möglicher,  Termin vereinbart.

 

Rücktritt und Kündigung:

 

Ein Rücktritt ist bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung möglich und muss schriftlich bei uns eingehen.

Das Rücktrittsrecht gemäß § 627 BGB bleibt hiervon unberührt.

Sollte eine Veranstaltung aus Gründen, die die Makata-Lebensschule zu verantworten hat, abgesagt werden, so wird ein, evt. bereits geleisteter Betrag vollkommen zurück erstattet und es entsteht keine Bearbeitungsgebühr. Weitere Ansprüche bestehen jedoch nicht.

Wenn ein Teilnehmer eine Veranstaltung vor ihrem Ende abbricht, werden keine Spenden oder Zahlungen rückerstattet. Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung werden bereits geleistete Anzahlungen als Stornobetrag einbehalten. Bei Rücktritt später als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung oder bei nicht Anreise des Teilnehmers werden bereits geleistete Anzahlungen als Stornobetrag einbehalten oder, falls keine Anzahlungen geleistet worden ist, fallen 50 € Stornogebühr an.

Wenn eine Rücktritts-Versicherung gewünscht wird, muss diese eigenständig separat gebucht werden.

Umbuchungs-Wünsche können in einem Zeitrahmen von max. drei Monaten in der Zukunft vom eigentlichen Buchungsdatum berücksichtigt werden, danach werden sie wie einen Stornierung behandelt. Sie müssen bis drei Tage vor Beginn des eigentlich gebuchten Termins angefragt werden.

 

Verantwortung:

 

Die Teilnahme an den Schwitzhütten, der Visionssuche, Einzelberatungen oder Seminaren ist freiwillig. Den Anweisungen des Seminar- oder Beratungs-Leiters ist Folge zu leisten und eventuelle gesundheitliche Probleme (körperliche und psychische) sind vorher unbedingt mitzuteilen.

Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich selbst und seine Handlungen innerhalb und außerhalb des Seminars bzw. der Veranstaltung, an der er teilnimmt.

Er kommt für verursachte Schäden und Unfälle selbst auf und stellt den Seminar-Leiter und die Veranstalter von allen Haftungsansprüchen frei.

Der Veranstalter haftet nur bei grobem Vorsatz oder Fahrlässigkeit gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.
Der Veranstalter weist darauf hin, dass viele Veranstaltungen Outdoor-Veranstaltungen sind. Die Teilnehmer müssen damit rechnen, dass Wiese oder Waldboden uneben sein können und deshalb entsprechendes Schuhwerk tragen und vorsichtig laufen. Außerdem sind Wiesen und Wald bei Dunkelheit nicht beleuchtet, daher ist das Mitbringen einer eigenen Taschenlampe wichtig und das Laufen in der Dunkelheit muss vorsichtig erfolgen. Der Veranstalter wird durch den Teilnehmer bei allen  evt. Unfälle, die bei Outdoor-Veranstaltungen passieren könnten, von der Haftung frei gestellt.

Beratungen und Tätigkeiten der Makata-Lebensschule ersetzen keinesfalls den Besuch bei einem Arzt, Therapeuten, Psychiater oder Heilpraktiker. Sie ersetzen auch nicht die Einnahme von Medikamenten. Diese Arbeit findet auf rein energetischer Ebene statt und ist keine Tätigkeit im Sinne des Heilpraktiker-Gesetzes.

Wir haben auch eine allgemeine Heilpraktiker-Praxis, die parallel zur Makata-Lebensschule arbeitet und separat gebucht werden kann.

Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, Personen von der Teilnahme auszuschließen.

Minderjährige benötigen eine schriftliche Erlaubnis der erziehungsberechtigten Eltern.

Haustiere können auf Grund der frei laufenden Pfauen der Makata-Lebensschule nicht mit gebracht werden.

Bei den Ausbildungen können versäumte Termine nachgeholt werden. Sollten jedoch nach dem letzten besuchten Termin mehr als 12 Monate vergangen sein, so erlischt die Gültigkeit sämtlich bereits besuchter Seminare innerhalb des Ausbildungs- Zyklus und die Ausbildung muss neu begonnen werden. Bei Anmeldung zur Ausbildung fällt eine Anzahlung an, diese wird bei vorzeitigem Abbruch der Ausbildung durch den Teilnehmer oder wenn der Teilnehmer mehr als 6 Monate nicht mehr zu den Seminaren erschienen ist, einbehalten. Ansonsten wird die Anzahlung bei jedem Termin anteilmäßig angerechnet.

Datenschutzrichtlinie:

Entsprechend der neuen Datenschutzverordnung von Mai 2018 möchten wir hiermit mitteilen, dass wir bei Emailkontakt oder Anmeldungen jeweils die Emailadresse und die Namen auf längere Zeit speichern. Dies geschieht, um dieser Emailadresse später unseren Newsletter per Email zukommen zu lassen (Emailverteiler). Die Emailadresse und der Name wird in unserem Emailprogramm (derzeit Outlook und Thunderbird ) unter dem Kontaktordner des PC gespeichert und nur zum Senden von unseren Emails benutzt. Wir geben absichtlich keine Daten weiter.

Einsicht in die Daten hat nur Maria Dott-Carmon, welche sich auf das Datengeheimnis verpflichtet.

Wer dies nicht möchte, kann uns jederzeit per Email über unsere Emailadresse: (kontakt@makata-lebensschule.de) auffordern, dass seine Daten gelöscht werden. Auf dem gleichen Weg kann man auch seine Daten aktualisieren lassen.

Also die Ansprechpartnerin für das Löschen oder Aktualisieren von Daten ist Maria Dott-Carmon über die Emailadresse: kontakt@makata-lebensschule.de

Bei den Anmeldungen werden auch die Adressen und Geburtsdaten angeben, sowie möglicherweise Infos über den Gesundheitszustand (bei einigen Seminaren kann man nur teilnehmen, wenn die Gesundheit dies erlaubt), diese Daten werden für einige Zeit (ca. 1-2 Monate) in einem Unterordner des Emailprogramms gespeichert und dann wieder gelöscht. Wer dies nicht möchte kann gleich bei der Anmeldung unter dem Nachrichtentext vermerken, dass wir die Anmeldungsdaten nach dem Seminar sofort wieder löschen sollen, entweder alles oder bis auf den Namen und die Emailadresse alles andere. Wem das erst später nach der Anmeldung noch einfällt, kann uns dies ebenfalls über unsere Emailadresse mitteilen (kontakt@makata-lebensschule.de).

Die Daten: Name und Emailadresse werden gespeichert und benutzt (verarbeitet), um Emails zu versenden, die Informationen zu unseren Veranstaltungen beinhalten, oder um Euch auf Eure Emails zu antworten, oder um Euch anzuschreiben, um evt. zu erfahren, wie es Euch geht.

Im Shop wird die Adresse so lange gespeichert bis die Ware endgültig in das Eigentum des Käufers über gegangen ist und wird dann gelöscht. In der Zwischenzeit werden die Daten so ordentlich behandelt, wie bei den anderen Daten beschrieben.

Sämtliche Daten werden geschützt, indem nur Maria Dott-Carmon Zugang zu dem PC hat und auf diesem ein gutes Antivir-Programm installiert ist und dieser regelmäßig auf Viren und Angriffe überprüft wird.